Dr. Dominik Spitzer

Chancen in der Pflege nutzen

Pflegepolitischer Sprecher kündigt zum Tag der Pflege weitreichendes Pflege-Papier der FDP-Landtagsfraktion an

Kempten/München (hir).

Die großen Herausforderungen in der Pflege will der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Dominik Spitzer offensiv angehen. Anlässlich des „Tags der Pflege“ am Sonntag, 12. Mai, kündigt er die baldige Veröffentlichung eines weitreichenden Positionspapiers zu Thema Pflege seiner Fraktion an.

„Der Fachkräftemangel hat aktuell weiter zugenommen und die Zukunft der Finanzierung der Pflege ist nach wie vor unsicher. Doch es bieten sich auch Chancen, die wir erkennen und mit passenden Konzepten schnell nutzen müssen“, so Spitzer. Einige dieser zahlreichen Chancen liegen in der Digitalisierung, in einer schlankeren Dokumentation und einer Liberalisierung des Pflegemarktes. „Wir verwalten uns teilweise zu Tode und ersticken gute Ideen wie z.B. das geplante Demenzdorf in Hergensweiler mit Bürokratie und unflexiblen Regelungen. Das kann nicht das Ziel einer liberalen Pflegepolitik sein. Deshalb werden wir Mitte des Jahres ein Papier mit liberalen Positionen zur Pflege veröffentlichen.“, so der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

Auf der anderen Seite kritisiert der FDP-Politiker die Prioritätensetzung der Landesregierung beim Thema Pflege. Wahlgeschenke wie das Landespflegegeld tragen aus Sicht Spitzers wenig zur Bewältigung der Pflegekatastrophe bei: „Wir müssen sorgsamer mit den Steuergeldern der Bürgerinnen und Bürgern umgehen. Mit der Gießkanne wurde noch kein Großbrand gelöscht“, so der Abgeordnete.